Das Blutladen Kollektiv Leipzig lädt zum Podiumsgespräch!

Gemeinsam mit anderen engagierten Menstruations-Aktivist*innen und Künstler*innen (Kollektiv zur schönen Mense) aus Leipzig und Dr. Johanna Pangritz (Kritische Menstruationsforschung) werden wir anlässlich des Weltmenstruationstages 2024 über die Relevanz der Menstruation als Politikum sprechen. Was bedeutet es zu menstruieren? Welche Erfahrungen machen Menstruierende in dieser Welt? Was bedeutet reproduktive Gerechtigkeit hinsichtlich menstrueller Gesundheit?
Im Anschluss möchten wir in einer offenen Austauschrunde über mögliche Wege hin zu einer menstruations-offenen Gesellschaft diskutieren.
Zum gemeinsamen Feiern werden abschließend die FLINTA*-Bands “bluten“, “Die Igitten” und “shedballet” spielen.

Nächster Termin

Keine aktuellen Termine